Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Da tut sich was im Garten. Momentan ist zwar wieder graue Tristesse angesagt, aber drei sommerliche Apriltage vergangene Woche reichten, um die Knospen meiner 18 Rebstöcklein aus dem Winterschlaf zu holen.

Knapp ein Jahr nach der Pflanzung nehmen die Kleinen nun also ihren zweiten Sommer in Angriff. Wegen des nasskühlen «Frühlings» habe die Reben in der Region heuer zwei bis drei Wochen Rückstand, verglichen mit 2012. Für meine gilt das nicht, weil sie vor einem Jahr noch gar keine Erde unter dem Arsch hatten.

So präsentieren sich die Knospen des Muscat Bleu…

Meine_Reben_130421_web_3

Meine_Reben_130421_web_2 Etwas weiter sind die Cabernet-Jura-Knospen entlang der Hausmauer… Meine_Reben_130421_web_5 Meine_Reben_130421_web_4

Dieser kleine Teufel hier kam im vergangenen Jahr nicht über das Krüppel-Stadium hinaus (wurde auch etwas später gesetzt, vielleicht etwas zu nah bei der Hausmauer). Nun gibt er aber Vollgas und legt einen Blitzstart hin.

Meine_Reben_130421_web_7 Meine_Reben_130421_web_6 Meine_Reben_130421_web_8 Meine_Reben_130421_web_9

Zum Schluss der Leimentaler Muskat, der einst eine Pergola bestücken soll…

Meine_Reben_130421_web_1