Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Wespe am Cabernet Bleu

Wespe und Fliege verköstigen sich am Muscat Bleu.

Es geht voran im Garten, das ist auch den geflügelten Plagegeistern nicht entgangen. Die Véraison ist vorbei und alle Trauben haben ihren angepeilten Teint erreicht – die meisten schon seit längerer Zeit. Der kleine und engbeerige Cabernet Jura hat den Farbumschlag einige Wochen vor dem Muscat Bleu vollzogen.

Erstaunlicherweise stürzen sich die Wespen fast ausschliesslich auf den Muscat Bleu. Kein Wunder – die Trauben schmecken bereits jetzt so hervorragend, dass der Sohnemann fast die grössere Gefahr darstellt als die schwarzgelben Schmarotzer. Dabei bringen die Beeren erst 62 Oechsle auf die Waage (am 14.8. waren es rund 50). Der Cabernet Jura hat inzwischen rund 85 Oechsle (gegenüber etwa 70 Mitte Monat).

2014 wurde der Cabernet übrigens am 20. September mit rund 100 Oechsle geerntet, der Muscat Bleu hatte 70-80 Oechsle. Mal schauen, wann es dieses Jahr soweit ist. Nach dem Hitzesommer und dem Regen-Intermezzo der letzten Tage sollte es nun wieder sonniger werden. Endspurt!

1508_Garten-Reben_August_Wespen

Links: Muscat Bleu bzw. zerfressene Trauben, rechts: prachtvoller Cabernet Jura.